Worldwide Candle Lighting® 2000 und 2002 auf Wangerooge

Worldwide Candle Lighting® 2000 und 2002 auf Wangerooge




Bericht vom Worldwide Candle Lighting 2000 auf Wangerooge

Bericht vom Wangerooger Worldwide Candle Lighting®.
Geschrieben am 23. April 2001.

ruler01.jpg

so war das *Candle Lighting* auf Wangerooge

vom 13. Dezember 2000

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
conni@...
http://www.muschel.net

~~~

Ihr Lieben,

wie versprochen, möchte ich Euch von unserer kleinen Andacht in der ev. Nikolai-Kirche auf Wangerooge am 10. Dezember 2000 berichten.

~~~

Im Vorfeld hatte ich einige kurze Gespräche mit unserem Pastor, wie wir eine kurze Andacht anlässlich des Worldwide Candle Lighting® gestalten können.
Es war absolutes Neuland für mich, so etwas (wenn auch nur minimal) mit vorzubereiten.

In unserem monatlich erscheinenden Inselblättchen ("Inselbote") hatte ich einen kurzen Text veröffentlicht.

Auch auf unserer kleinen Insel (~ 900 Einwohner) gibt es mehrere Betroffene.
Ich rechnete in der Anfangsphase der Vorbereitung jedoch damit, dass wir zu viert (also Jörg, Mathis, Kaja und ich) mit dem Pastor sein würden.

Als wir uns vor der Kirche versammelten, waren drei weitere betroffene Mütter, und eine von ihnen mit ihrem Mann, erschienen.

So versammelten wir uns beim Glockenläuten um 18:55 Uhr im Vorraum der Kirche.
Bewusst war es dort dunkel, nur die Kerze unseres Pastors leuchtete uns dann den Weg.

Als die Glocken aufhörten zu läuten, gingen wir gemeinsam nach vorne in die Kirche.

Wir versammelten uns um den Naturstein, der in Altarnähe steht.
Es ist ein großer Stein, rundlich-oval, vielleicht 40 cm hoch, der oben ausgehöhlt ist.
In diese Höhlung ist Sand gefüllt, und dort hinein kann man dann die Kerzen stecken.

Nach einem Moment der Sammlung und Stille und den Begrüßungsworten entzündeten wir unsere Kerzen.

Wir nannten die Namen unserer Kinder und erklärten teilweise noch in kurzen Worten.

Wir (Jörg, Mathis, Kaja und ich) haben acht Kerzen angezündet,
drei für unsere Sternenkinder Sternchen, Christopher und Niklas,
eine für ...,
eine für ...,
eine für die Kinder aller "Sternenkinder-Eltern im Netz",
eine für Hannah (Lothrop) und
eine für das Baby meiner Freundin Vera.

Es waren sehr bewegende Momente.

Die Andacht setzte sich fort mit kurzen Worten unseres Pastors.

Wir sangen gemeinsam "Weißt du, wie viel Sternlein stehen".

Im Verlauf der Andacht sprach unser Pastor die bekannten Worte von Antoine de Saint-Exupéry,
"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können!"

Schließlich sprachen wir das "Vater unser".

Nach den Segensworten und dem Versprechen unseres Pastors, dass er Sorge tragen würde, dass unsere Kerzen die ganze Nacht brennen, verließen wir die Kirche.

Nachdem ich alle, die da waren, gefragt hatte, kehrte ich zurück, um einige Fotos zu machen.

~~~

Es war eine sehr positive Erfahrung.

Hilfreich war für die Vorbereitung neben dem Forum und den Hinweisen, die viele zusammengetragen haben, sicher auch die Mappe, die mir eine liebe Freundin geliehen hatte.

Nächstes Jahr am zweiten {Sonntag im Dezember} (wenn ich richtig geguckt habe, am 9. Dezember 2001?) werden wir sicher wieder ein Candle Lighting veranstalten.

Ich werde dann allerdings wieder mehr auf Infos für die regionale Presse achten.

Liebe Grüße von Conni


ruler01.jpg



Ablauf vom Worldwide Candle Lighting® 2002 auf Wangerooge

Meinen Bericht vom Kerzenleuchten 2002 hat mir vor einer Weile ein Festplattencrash zerstört.

Hier der Programmzettel:

ruler01.jpg

Gedenken an unsere verstorbenen Kinder • 2. Advent 2002 • Nikolaikirche Wangerooge


Eröffnung

Meditation


  • Wir vertrauen uns einander an
    in diesem Moment der Ruhe.
    Hier ist Raum für unsere Erinnerung,
    für unsere Traurigkeit,
    für unsere Hoffnungen.
    Raum für unsere Zukunft.
 
  • Wir haben uns verändert
    durch das, was wir erfahren haben,
    wir sind nicht mehr dieselben.
    Aber wir sind miteinander
    zu Neuen geworden,
    erleben miteinander
    einen Moment der Ruhe.
 
  • Wir hören auf unsere Sternenkinder.
    Sie sagen uns:
    Wir werden leben,
    solange euer Herz schlägt.
    Wir werden leben,
    solange wir bei euch
    einen Platz im Herzen haben.
    Wir werden leben,
    solange ihr euren Weg geht.

 
  • Wir werden leben,
    solange in eurem Leben
    ein Lächeln erscheint.
    Wenn ihr uns sucht,
    dann sucht in eurem Herzen.
    Wenn ihr uns dort findet,
    dann leben wir in euch weiter.
 

Wir warten auf den Glockenschlag
und entzünden dann nacheinander
Kerzen für unsere Sternenkinder:
Dabei nennen wir ihre Namen
in der Stille unserer Herzen
oder auch für die anderen hörbar.


Sammlung


Wenn du bei Nacht
den Himmel anschaust,
so ist es dir, als leuchten 1000 Sterne.
Weil wir auf einem von ihnen wohnen,
weil wir auf einem von ihnen lachen.
Und wenn du dich getröstet hast,
dann wirst du froh sein,
mich gekannt zu haben.

Vater unser im Himmel...

Lied


Weißt du, wie viel Sternlein stehen
an dem blauen Himmelszelt?
Weißt du, wie viel Wolken gehen
weithin über alle Welt?
Gott der Herr hat sie gezählet,
dass ihm auch nicht eines fehlet
an der ganzen großen Zahl,
an der ganzen großen Zahl.

Segen

Wir fassen uns bei den Händen

Stille

Wir verlassen ruhig die Nikolaikirche


ruler01.jpg




ruler03.jpg

letzte Aktualisierung dieser Seite: 2007-02-04

ruler02.jpg

© Constanze Tofahrn-Lange, Wangerooge
2003 - 2007